Bloglovin



Follow on Bloglovin

Samstag, 9. Februar 2013

Buchreview #4 - 'Der Todeskünstler'

Hallo ihr Lieben

Heute soll es mal wieder eine Buchreview geben. Natürlich wieder frei von Spoilern, die euch maßgebliche Dinge des Buches verraten könnten.

Es geht um das Buch "Der Todeskünstler" von Cody McFadyen, das ich Mitte-Ende Januar gelesen habe. Es ist der 2. Teil der Smoky Barrett-Reihe, aber ich war natürlich so superschlau gleich den 2. zu lesen anstatt den ersten. Aber nun gut, das wird mit Sicherheit nachgeholt, so begeistert wie ich von Cody McFayden als Autor bin!



Titel: Der Todeskünstler
Autor: Cody McFadyen
Genre: Thriller
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: Juni 2009
Seitenanzahl: 560
Umschlag: Paperback
Cover: Goodreads




Inhalt: Agentin Smoky Barrett wird während ihres wohlverdienten Urlaubs von ihren Kollegen angerufen und zu einem Haus gebeten, in dem gerade ein Blutbad mit mehreren Toten stattfand. Die Hauptverdächtige und einzige Überlebende Sarah weigert sich zu sprechen und verlangt, dass Smoky in den Fall involviert wird und zum Tatort kommt. Als Barrett dort eintrifft, ist alles voller Blut, die Leichen sind beinahe alle ausgeweidet und Sarah sitzt verstört inmitten des Szenarios. Sie erzählt Smoky der Todeskünstler sei für all dies verantwortlich und das dieser sie schon ihr ganzes Leben verfolgt und alle Menschen ermordet, die ihr etwas bedeuten oder denen sie etwas bedeutet. Smoky Barrett und ihr Team beginnen mit den Ermittlungen und der Suche nach dem mysteriösen Todeskünstler um weitere eventuelle Opfer zu vermeiden und Sarah daran zu hindern sich das Leben zu nehmen.


Ich hatte schon unheimlich viel Gutes von Cody McFadyen und seinen Büchern gehört und wurde absolut nicht enttäuscht. Sein Schreibstil ist wirklich unheimlich besonders und, was mir ganz besonders gut gefallen hat, teilweise auch unfassbar detailliert. Das mag sich jetzt ein wenig seltsam anhören, aber wie er die verschiedenen Morde beschrieben hat, war schon wirklich außergewöhnlich.
Das Buch besteht nicht nur aus der eigentlichen Story rund um die Suche nach dem Mörder, sondern auch aus Auszügen aus Sarahs Tagebuch, das all das aufzeigt, was dem 16-jährigen Mädchen in ihrem Leben bereits angetan wurde. Es passiert mir wirklich selten, dass ich bei einem Buch Tränen in den Augen habe, aber Sarahs Lebensgeschichte hat das bei mir ausgelöst.
Außerdem ist es wirklich gut gelungen, bis zum Ende völlig versteckt zu halten wer der Mörder ist man tappt wirklich 500 Seiten im Dunkeln, das liebe ich ja.

Das Buch ist absolut spannend, packend und sehr emotional. Deswegen gibt es hier eine absolute Empfehlung von mir! Wenn ihr gerne gute Thriller lest, seid in mit der Smoky Barrett-Reihe wirklich gut bedient. Ich werde auf jeden Fall auch noch die anderen Bücher lesen, auch wenn ich chronologisch aus Versehen etwas falsch vorgegangen bin.

Das Buch hat auf Goodreads 5/5 Sternen bekommen, zählt somit also zu meinen absoluten Favoriten!


Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Lasst mich das wissen, ja?

Kommentare:

  1. Das Buch bzw. ein Buch von diesem Autor möchte ich auch noch unbedingt mal lesen! Du hast mir jetzt noch mehr Lust drauf gemacht, danke :)

    AntwortenLöschen
  2. Also ich habe bisher nur das Böse in uns von Cody McFayden gelesen und bin seitdem, genauso wie du, begeistert von diesem Auor. Ich glaube das Böse in Uns ist Teil 1, der Smoky Barret Reihe, bin mir da aber nicht so sicher, zumindest dreht es sich sehr viel um ihre eigene tragische Geschichte. Der Todeskünstler steht auch schon länger auf der Liste meiner "Must-Read" Bücher, einfach weil ich McFaydens Schreibstil auch so super finde und zumindest Das Böse in uns nicht mehr aus der Hand legen konnte.

    AntwortenLöschen